master-platform.ch

Was ist die Master of Fine Arts Platt­form Schweiz?

Die Koope­ra­tion „Mas­ter of Fine Arts Platt­form Schweiz" ist das Netz­werk der MA Fine Arts Studiengänge in der Schweiz. Betei­ligt sind:

  • Hoch­schule für Gestal­tung und Kunst, Fach­hoch­schule Nord­west­sch­weiz (HGK FHNW), Basel/Aarau
  • Hoch­schule der Künste (HKB), Berner Fach­hoch­schule
  • Hoch­schule Luzern – Design & Kunst (HSLU)
  • Zürcher Hoch­schule der Künste ZHdK
  • Haute école d’art et de design Genève
  • École de design et Haute école d’art du Valais
  • École canto­nale d’art de Lausanne

Das Netz­werk der Master-Studiengänge Fine Arts hat zum Ziel,

a) den Austausch zwischen den MA Fine Arts Studie­ren­den und den Dozie­ren­den in der Schweiz über die Sprach­gren­zen zu fördern,
b) ein quali­ta­tiv hoch stehendes, zeit­gemässes und inter­na­tio­nal vernetztes Ange­bot von Lehr­ve­rans­tal­tun­gen im Bereich MA Fine Arts zu schaf­fen, das den Bedürf­nis­sen der Master-Studie­ren­den und den Anfor­de­run­gen einer hoch stehen­den künst­le­ri­schen Tätig­keit in der Beruf­swelt ents­pricht,
c) Diskurse über die künst­le­rische Praxis, das Auss­tel­len, die Forschung und den Kunst­be­trieb auf eine aktuelle und leben­dige Weise zusam­men­zufüh­ren

Qu’est-ce que Master-plat­form.ch ?

Le « Master of Fine Arts plate-forme suisse » est un réseau de coopé­ra­tion de la filière Master des Hautes écoles d’art de Suisse. Ce réseau comprend les insti­tu­tions suivantes :

  • La Hoch­schule für Gestal­tung und Kunst, Fach­hoch­schule Nord­west­sch­weiz (HGK FHNW), Basel/Aarau
  • La Hoch­schule der Künste (HKB), Berner Fach­hoch­schule
  • La Hoch­schule Luzern – Design & Kunst (HSLU)
  • La Zürcher Hoch­schule der Künste ZHdK
  • La Haute école d’art et de design Genève
  • L’École de design et Haute école d’art du Valais
  • L’École canto­nale d’art de Lausanne


Le «Master of Fine Arts plate-forme suisse» pour­suit les objec­tifs suivants:

a) promou­voir l’échange des MA Fine Arts étudiants et des profes­seurs entre les diffé­rentes insi­tu­tions du réseau.
b) offrir une choix de cours et de sémi­naires qui répondent aux besoins spéci­fiques des étudiants de la filière Master.
c) confron­ter de manière stimu­lante les discours sur la pratique artis­tique, l’ex­po­si­tion, la recherche et l’art contem­po­rain.

La « Master of Fine Arts plate-forme suisse » est compo­sée du Master-sympo­sium et du Pool CH.